Craniomandibuläre Dysfunktion – CMD Köln

Craniomandibuläre Dysfunktion – CMD

Zähneknirschen, Kopfschmerzen, Nackenverspannungen oder Schwindel sind häufig Symptome für eine craniomandibuläre Dysfunktion, kurz CMD. Die Fehlregulation des Kiefergelenks verursacht die unterschiedlichsten Beschwerden und wird meist aufgrund dieser Vielfältigkeit nicht sofort erkannt.

Durch eine permanente Fehlbelastung der Kiefermuskulatur kommt es zu Symptomen, die sich über den ganzen Körper erstrecken können. Als erste Anzeichen für eine craniomandibuläre Dysfunktion können bestimmte Zahnerkrankung wie Parodontose, Entzündungen am Zahnnerv oder Zahnverschiebungen angesehen werden. Weitere Symptome können sein:

  • Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Verspannungen
  • Zurückgehendes Zahnfleisch
  • Schulterschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Zähneknirschen
  • Rückenschmerzen

Um eine erfolgreiche Therapie zu gewährleisten müssen zunächst die Ursachen ermittelt werden. Nur eine exakte Bestimmung der Schmerzen garantiert den Behandlungserfolg. Daher setzen wir in unserer Praxis großen Wert auf eine gründliche Diagnose. Hierfür steht uns die instrumentelle Funktionsanalyse zur Verfügung. Anhand dieses bildgebenden Verfahrens erstellen wir Ihren persönlichen Therapieplan.

Ein wichtiger Bestandteil innerhalb der CMD-Behandlung ist die Schienentherapie. Eine individuell angefertigte Aufbissschiene unterbindet das Zähneknirschen und entlastet auf lange Sicht die Kaumuskulatur. So können die Ursachen und Beschwerden der craniomandibulären Dysfunktion zunächst gelindert werden. Für einen optimalen Therapieerfolg erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen und Kollegen anderer Fachbereiche einen geeigneten Behandlungsplan.

Befürchten Sie, unter einer craniomandibulären Dysfunktion zu leiden?
Lassen Sie sich in unserer Praxis beraten. Vereinbaren Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Sie.

CMD Köln – Zahnärztin Frau Sayeh Daei-Rezaee